Freitag, 16. Juni 2017

Wasserbomben - reusable

 Zum Sommer gehören auch Wasserbomben!
Eindeutig.
Aber immer diese Gummifetzen im Garten, das lästige Auffüllen der Ballons und irgendwann sind sie halt auch aufgebraucht. Blöd.
Da sah ich diese Idee irgendwo im Netz und da ich immer einige Schwämme und Putzlappen da habe, habe ich einfach losgeschnitten.
 
Die Streifen sind ca. 10 bis 15 cm lang und 2 bis 3 cm breit.
Wenn ihr Frotteehandtücher dazu nehmt - Achtung, die fusseln stark und im Nachhinein würde ich absolut davon abraten, sie zu nutzen. Sie lösen sich in der Waschmaschine total auf und verstopfen eventuell den Abfluss.
Gebunden habe ich die Bomben mit kleinen Kabelbindern, die ich ganz eng abgeknipst habe.
Dann kamen sie erst mal im Kurz-Waschprogramm in die Waschmaschine, damit alle Fusseln weg sind.
Jetzt nur noch eine Wanne mit Wasser und ab in den Garten!


Wir hatten echt jede Menge Spaß!
Und danach kommen sie kurz in die Waschmaschine, trocknen und auf den nächsten schönen Sommertag warten.

* * *

Kommentare:

Claudia Maser hat gesagt…

Hey, geniale Idee. Das muss ich auch ausprobieren. Hier wird nämlich auxh gerne Wasserschlacht gemacht, aber das Auflesen der Fetzen mag niemand...
Liebe Grüße Claudia

Claudia Maser hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Diamantin hat gesagt…

Tolle Idee.

Liebe Grüsse Anett

Nina hat gesagt…

Das ist eine richtig tolle Idee! Schont die Umwelt und ist noch dazu sehr praktisch. Das werde ich unbedingt in Kürze nachmachen!!
LG, Nina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...