Dienstag, 30. April 2013

21. Eintrag: Abnehmen...



Früher ging das ruck zuck.
Und heute? Eine Quälerei...

Yosemite macht jeden Monat ein Video mit mehreren Tipps rund um Stempel, Farben, Mediums, Stiften!
Beim Monthly Mix-up im März gab´s was zu gewinnen und ich war zweiter Gewinner!!! Yeah!
Nun habe ich endlich die Gelatos getestet und damit die 5 Tags gestaltet, die auf dieser Seite zum Einsatz kamen.
Ich habe alle ihre Techniken ausprobiert. Am schönsten haben mir die Stempelergebnisse gefallen ("abnehmen"- und "nicht"-Tag).

* * *

Montag, 29. April 2013

Auf zum Kinderkleiderbasar

 Was habe ich ausgemistet, gesichtet, sortiert...
Es kamen mehrere Stapel von Kinderklamotten in den Größen 62/68 bis 110/116 zusammen...
Einiges will auf dem Basar gerne aufgehängt werden, also habe ich mal eben diese schönen Scheiben für die Cameo entworfen und aus 270g schwerem Farbkarton ausschneiden lassen. Messer auf 5 eingestellt und der erste Schnitt war schon völlig ausreichend. Genial!
Wer auch solche "Kleiderstangengrößentrenner" schneiden will, kann sich die Datei gerne abspeichern.
Und nun drückt mir bitte ganz dolle die Daumen, dass ich viel los werde.* * *

Samstag, 27. April 2013

Umschlagkarte mit Verschluss - Anleitung


Diese beiden Umschlagkarten sind eine Auftragsarbeit zu einem 50sten und einem 80sten Geburtstag.


Man kann die Lasche aus dem Schlitz herausziehen,...
wodurch sich der Umschlag öffnet.
Hinter die "Geldschnalle" kann das Geldgeschenkt gesteckt werden.

Alle PPs sind mit alten Buchseiten hinterlegt und am Rand entlang genäht.






Das benötigt ihr für die Umschlagkarte:
1 Bogen CS in 12x12"
2 Bögen PP in 12x12"
alte Buchseiten
(Panzer-)Klebeband
Cutter
Lineal
Lochstanzer
(braune Stempelfarbe
doppelseitiges Klebeband
Nähmaschine)

So wird´s gemacht:
Ihr schneidet den Bogen CS in 4 Teile mit folgenden Maßen zu:
20x30,5 cm (Karte) - falzt es der Breite nach bei 12 und 24 cm.
5,5x22 cm (Schnalle zum Schließen der Karte)
20x3,7 cm (Geldschnalle innen)
8x5,5 cm (Rechteck für auf die Verschlussschnalle vorne)

Nun schneidet ihr aus alten Buchseiten folgende Rechtecke aus:
4 mal 19,5x11,5 cm (große Rechtecke innen und außen)
2 mal 19,5x6 cm (obere Klappe innen und außen)
2 mal 21,5x5 cm (Schnalle zum Schließen der Karte)
1 mal 19,5x3,2 cm (Geldschnalle innen)
1 mal 7,5x5 (Rechteck für auf die Verschlussschnalle vorne)

Nun schneidet ihr aus den 2 Bögen PP folgende Rechtecke aus:
4 mal 19x11 cm (große Rechtecke innen und außen)
2 mal 19x5,5 cm (obere Klappe innen und außen)
2 mal 21x4,5 cm (Schnalle zum Schließen der Karte)
1 mal 19x2,7 cm (Geldschnalle innen)
1 mal 7x4,5 (Rechteck für auf die Verschlussschnalle vorne)

Wer die Kanten des PPs und/oder die der alten Buchseiten distressen möchte, sollte das jetzt tun!

Danach klebt ihr mit nur etwas doppelseitigem Klebeband in der Mitte die PP-Rechtecke auf die Buchseiten und näht nun am Rand entlang um jedes Rechteck.

Jetzt nehmt ihr das Rechteck, das vorne auf die Karte kommen soll und klebt von hinten ein etwa 7 cm breites Stück Panzerklebeband unten, mittig auf. Es dient zur Verstärkung und damit die Schnalle nicht an Fäden vom Nähen hängen bleibt.
(So sieht die Unterseite gleich aus:)

Markiert euch 2 cm von unten, mittig eine Linie, die 6,5 cm lang ist.
Macht nun an beiden Enden jeweils ein Loch und schneidet von oberem Ende des einen zum oberen Ende des anderen mit dem Cutter durch lle 3 Lagen (PP, Buchseite und Klebeband), so dass ein Schlitz entsteht.
(So sieht das von vorne aus, wenn sich die erste Lage, also das PP beim Schneiden abhebt:)
Jetzt klebt ihr alle Papiere auf die entsprechenden Stellen des CS auf.
Achtet darauf, dass das Papier, das ihr eben mit dem Schlitz versehen habt, unter dem Schlitz NICHT geklebt wird, da hier ja die Schnalle durch muss. ;-)
Klebt die Verschlussschnalle so auf die Rückseite der Karte, dass sie vorne ca. 13 cm lang ist und somit die Karte gut schließt.
Die "Geldschnalle" innen wird nur an den Seiten mit schmalem, doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Inspiriert zu dieser Karte hat mich Camilla, die allerdings innen noch Fächer mit ganz tollen Karten zum Einstecken gemacht hat. Schaut unbedingt mal bei ihr rein!
Viel Spaß wünscht euch
* * *

Donnerstag, 25. April 2013

Never ever

 Schmeiße NIEMALS eine Jeans weg!
Aus dem Bein kann man in Null Komma Nix eine Tasche zum Aufbewahren von allerlei Dingen nähen.
 Noch etwas Band oder ein paar Blümchen dran und schon sieht´s echt stylisch aus!
Eine kurze, bebilderte Zusammenfassung, wie´s geht, gibt´s hier.
Und ein paar neue Wäscheklammern habe ich auch gepimpt.
Ich habe noch etwas von der Farbe von meinem Nähkästchen über... ;-) * * *

Mittwoch, 24. April 2013

December-Daily - endlich fertig!

 
4 Monate nach Weihnachten zeige ich euch nun endlich mein fertiges December-Daily.
Lieber spät als nie.
Es ist proppenvoll.
Hach ja... habt ihr schon Weihnachtsgeschenke?
;-)
Jetzt mal im Ernst:
Die Zeit rennt schon wieder so!


* * *

Dienstag, 23. April 2013

Versteckte Blüten


Diese beiden Karten sind an zwei Abenden vor dem TV entstanden.

Am ersten Abend entstand die große Karte.
Da konnte ich mich mit den Blümchen und Blättern so richtig schön austoben.
Und weil dann noch Papier über war, habe ich eben noch eine Karte am darauf folgenden Abend gemacht.
Allerdings war mir das Innere der Blüten zu leer. Und so habe ich das erste Mal die Mircobeads ausprobiert.
Ich finde, es sieht total schön aus mit den kleinen Perlchen da innen drin.
Danke Agnieszka, für diese tolle Anregung!

* * *

Sonntag, 21. April 2013

Karte mit Pop-up-Geschenk - Anleitung

Diese Karte hat´s in sich!
Wenn man sie auffaltet, steht innen ein Geschenk.
Ist das nicht süß?!?
Ich will euch heute zeigen, wie man diese Karte bzw. das Karteninnere mit der Sizzix-Stanze "Gift, 3-D" (656275) macht.
Noch ein paar Anmerkungen vorweg:
Hier findet ihr ein englisches Video (3 Teile) von Karen Burniston, die Designer für Pop-up-Stanzen von Sizzix ist, in dem alles super auf Englisch erklärt wird: Video 1, Video 2, Video 3.
Ich erkläre euch hier noch mal alles mit Fotos und auf Deutsch. ;-)

Was ihr benötigt:
- Big Shot
- Big Shot Bigz XL-Schneideplatte 
(Es geht auch mit den normalen Platten, die im Starter-Set drin sind, aber dann muss man gut aufpassen, dass beim Verschieben der Platten für den zweiten Stanzvorgang das Papier nicht verrutscht.)
- Sizzix-Stanze "Gift, 3-D" (656275)
- CS/ PP (ich habe eines aus der Reihe "Gabrielle" von BoBunny genommen)
- gut klebendes, doppelseitiges Klebeband
- Flüssigkleber
- Karte

Ihr stanzt die Teile aus.
Wenn ihr für die Box ein anderes Papier verwenden möchtet als für die Schleife, nehmt ihr:
Box: 23 x 12,5 cm
Schleife: 8 x 3,5 cm
Bänder (sind dann bei der Box allerdings schon mitgestanzt): 4,5 x 2,5 cm

Ich habe ein doppelseitiges PP genommen und für die Schleife und das Band einfach die andere Seite gewählt.
Faltet die Teile wie auf eurer mitgelieferten Anleitung oder oben zu sehen.
Achtet darauf, dass die Einstecklaschen (Pfeile) gerade gefaltet sind (siehe mitgeliefertes Anleitungsbild oben rechts).
Und nun macht ihr es bitte NICHT in der Reihenfolge wie in der mitgelieferten Anleitung!!!
Steckt zuerst den Deckel der Geschenkpackung zusammen, indem ihr die Schleife wie oben abgebildet in den eingestanzten Schlitz steckt.

Dann dreht ihr den Deckel um und faltet die "Öhre" nach außen, so dass es wie oben aussieht.
Dann tut ihr das Selbe mit dem anderen Ende der Schleife auf der gegenüberliegenden Seite.
Dreht den Deckel wieder um und öffnet die "Öhren", so dass die eine Schleife vollständig befestigt ist.
Das Selbe macht ihr mit der anderen Schleife auf der anderen Seite.
Nun müsste es wie oben aussehen.
Von unten sieht der Deckl nun so aus (oben).
Jetzt steckt ihr die zwei Laschen (fast) gleichzeitig in die eine Seite der Box...

... und öffnet die Öhren.
Jetzt wird es etwas knifflig, denn ihr macht das Selbe mit dem anderen Ende des Deckels auf der anderen Seite der Box.
Jetzt sieht die Box wie unten abgebildet aus.
Jetzt erst schließt ihr die Box an der Seite.
Ich finde es in dieser Reihenfolge einfacher alle Öhren zu öffnen!
Von unten sieht nun die Box so aus (unten).
Jetzt benötigt ihr das erste Mal Klebstoff, da ihr die Bänder wie unten abgebildet anklebt.
(Ich finde es leichter, wenn man dabei die Box zusammen faltet.)
Jetzt ist die Box fertig.
Wenn ihr eure Karte von außen gestaltet habt, klebt auf beide Bodenlaschen VOLLSTÄNDIG (bis zur Faltkante) gut klebendes, doppelseitiges Klebeband auf.
Nur so öffnet sich danach die Box richtig gut und es kann keine zweite Faltkante entstehen.
Zieht die Folie vom Klebeband ab und klebt die zusammengefaltete Box mit dem Ende der unteren Kante an die Falz der Karte (unten).
Zieht die Folie vom oberen Klebeband ab, drückt die Box platt und faltet die Karte zu.
Tataaaaaaaaaaaaaaaa... eure Karte ist fertig!
;-)

 Viel Spaß damit!

Noch einige Anmerkungen zur Kartengestaltung:
Das PP ist auch "Gabrielle" von BoBunny.
Der mittlere Streifen ist mit dem Embossingfolder "Paisly" geprägt.
Als kleine Akzente habe ich noch Halbperlen aufgeklebt.

* * *
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...