Samstag, 31. Dezember 2011

Einen guten Rutsch!


Kommt gut ins neue Jahr!
Feiert schön, genießt den Abend, lasst es euch gut gehen.
Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder. ;-)

Noch ein kleiner Party-Tipp:
Auch dieses Jahr habe ich wieder Glücksnüsse gemacht. Allerdings gab´s diese bereits am zweiten Weihnachtsfeiertag zum Brunch mit Freunden.
Die Sprüche über das Glück findet man zu Hauf im Netz. In einer kleinen Schrift ausgedruckt mit dem Hebelarmschneider in Streifen geschnitten, um einen Stab gerollt und mit kleinen Flittersternchen und/ oder -herzchen in eine Nusshälfte gelegt. Nun muss die zweite Nusshälfte nur noch mit einem Alleskleber draufgeklebt werden. Schon ist die Glücksnuss fertig.
Ich mag sie immer wieder gerne!
 * * *

Freitag, 30. Dezember 2011

20. Eintrag im Altered Book - A clean house...


Als Katja bei mir war, mussten wir einfach wieder gemeinsam schmoddern! ;-D
Herr Robo hat den Schriftzug
"A clean house is a sign of a wasted life!"
geschnitten und wir haben das Negativ als Schablone genutzt, um die Acrylfarbe auf den vorbereiteten Hintergrund zu spachteln. Nach dem Trocknen haben wir beide die Buchstaben noch mit einem schwarzen Stift umrandet.
* * *

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Weihnachtsnachwehen


Sie liebt Oblaten.
 Wir hatten noch Eiweiß über.
 Was lag da näher, als ihrem Wunsch nach Kokosmakronen nachzugeben?
 Die kleine Bäckerin hat auch fleißig geholfen.
 Ruck zuck waren sie fertig.
 Nach dem Rezept aus dem roten TM-Buch.
Hm, lecker!* * *

Mittwoch, 28. Dezember 2011

was wäre ich ohne meine...

... to-do-Liste?!?!
Ich möchte gerne....
- etwas mit dieser in Form gebrachten Wortwolke machen: Wortmosaik und Tagxedo
- ein Nähetui machen
- diese Recycling-Idee mit Nähen und Farbe ausprobieren
- selbst gemachte Layer in diesem Stil
- eine Blüte wie diese ausprobieren
- mal wieder doodeln!!!!!
- Schokolöffel Erledigt (HIER)
- so eine Verpackung machen (Workshop dabei)

* * *

Dienstag, 27. Dezember 2011

Kalender für 2012


Meine Mutter hat in der Küche immer einen Kalender für ihre Termine liegen. Nun hat sie einen für 2012 von mir bekommen.

 Ich habe diesen Kalender gesehen und dachte sofort, der passt gut. Aber als ich ihn dann verschicken wollte, war er mir irgendwie zu langweilig. Nun hatte ich auch gerade Fotos von Hannah da liegen, die über waren und in die "Foto-Reste-Kiste" sollten, schwupp, habe ich den Stanzer genommen und aus sämtlichen Fotos Briefmarken ausgestanzt und sie an den Tag geklebt, wann sie aufgenommen wurden - nur eben Jahre vorher. Die entsprechende Jahreszahl habe ich darunter geschrieben.
So haben die Fotos auch noch gute Plätze gefunden und begleiten meine Mama nun durch das kommende Jahr. ;-)
Oben rechts ist übrigens ein Ultraschallfoto - Hannah im Profil in meinem Bauch.* * *

Montag, 26. Dezember 2011

DANKE!



Danke euch allen für die wunderschönen Karten mit all den lieben Wünschen!!!
Über jede einzelne freue ich mich sehr.

Wie ihr sehen könnt, schmücken sie unseren großen Spiegel im Flur. Es ist wunderbar, wenn man ins Haus kommt und direkt so schön empfangen zu werden.
Ich danke euch!

Habt einen wunderschönen 2. Weihnachtsfeiertag.* * *

Sonntag, 25. Dezember 2011

Weihnachtsstern


Diesen Weihnachtsstern habe ich mit der Blütenblätter-Stanze von SU gemacht.
Geht super gut. Und der Kreis in der Mitte ist mit dem Eulenstanzer von SU gestanzt.
 Habt einen schönen 1. Weihnachtsfeiertag!
* * *

Samstag, 24. Dezember 2011

Frohes Fest!


Mit diesen Karten, die ich nach Scrapperias Workshop gemacht habe,
 wünsche ich euch und euren Lieben
ein frohes Fest!!!
* * *

Freitag, 23. Dezember 2011

Schenklis aus Karten

Wir wollten den Erzieherinnen im KiGa auch einen kleinen Weihnachtsgruß zukommen lassen und so habe ich diese Verpackungen aus Karten gemacht.
Die Karten habe ich auf die passende Größe zugeschnitten, an 2 Seiten zusammen geklebt und unten noch mal gefalzt. Oben in die Mitte kam ein Loch durch beide Papierlagen. Hierdurch habe ich ein Band gezogen und es nur am kurzen Ende festgehalten, als ich 2 Ritter Sport Mini (natürlich die Weihnachtsedition) in die Verpackung geschoben habe. Dadurch zog sich das Band nach unten und ich konnte die Enden zusammen knoten.
Wenn man nun am Band zieht, kommen die Süßigkeiten raus.
Danach habe ich die abgeschnittenen Kartenreste wellig gefalzt und mit einem breiten Band um die Verpackung geklebt. In die Mitte kam ein ausgedrucktes Schildchen mit lieben Wünschen von unserer Tochter. Zu guter Letzt kam noch jeweils ein Elch mit einem Glitzersternchen mit drauf.
Wir hoffen, die Erzieherinnen freuen sich.
* * *

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Ich liebe Origami!


Endlich endlich komme ich dazu, den tollen Workshop von Scrapperia umzusetzen!
Sie hat so wundervolle Karten gemacht!
 Verarbeitet habe ich Papier aus dem November-Kit vom Steckenpferdchen!
- außer das Papier für den Kranz -
Da ich ja sozusagen mit Origami groß geworden bin, war das wieder eine wundervolle TV-Beschäftigung.
Mein Kranz ist aus 5 x 5 cm großen Quadraten entstanden.
PS: Candy-Time bei Andrea!!! Nix wie hin! ;-)
* * *

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Dankeschön


Damit unser Haus auch dieses Jahr einen Weihnachtsbaum hat, haben wir uns den Hänger vom Nachbarn  geliehen - und auch direkt ´nen defekten Trockner zur Entsorgung gebracht  ;-)
 Als Dankeschön habe ich diese Dose aufgehübscht und mit Plätzchen gefüllt.
Der Lebkuchenmann ist aus meinem Adventskalender aus der Scrappermania! Kam direkt zum Einsatz, der Gute. Passt ja auch perfekt.
Die gehäkelten Schneesterne habe ich bei Andrea vor Jahaaaren in echt bewundert. Meine Mom und ich haben sie soooo lieb angeguckt, dass sie einen an uns abgetreten hat, so dass meine Mom ihn nachhäkelt konnte. ;-) *Knutscher an beide*

 Und auch die kleinen Sterne sind von Andrea (<= hier seht ihr´s) angeregt.
Sie hat sie als zusammenklappbare Sternanhänger aus 3 x 3 cm Quadraten gemacht. Das kam mir schon recht knifflig vor. Doch der Stern war dann für meine Plätzchendose zu groß, also habe ich die 5 Papiere jeweils 1,5 x 1,5 cm groß geschnitten und den Stern dann auch direkt zusammen geklebt. Noch etwas Stickles drauf, fertig. Aber zwei von den kleinen reichten mir dann auch erst mal. ;-)
Wie man die Sterne faltet und klebt, seht ihr hier.
PS: Bei Steckenpferdchen gibt es ein CANDY!!!!!!!!

* * *

Dienstag, 20. Dezember 2011

Geschwister gefaltet


Die kleine Hexe fand den Stern sooooo schön, dass ich direkt noch zwei Geschwister gefaltet habe.
Es wurde noch mal einer aus 6 x 6 cm Quadraten und der größere ist aus 8 x 8 cm Quadraten gemacht.
Wer auch falten möchte, findet die Anleitung hier.* * *

Montag, 19. Dezember 2011

Mein Weihnachtstürchen im PaperBraut-Forum...

   ... öffnet sich heute für euch!
Ich möchte euch zeigen, wie ihr einen Paperball machen könnt.
(Die Angaben sind für den Ball links oben.)

Ihr benötigt dafür:
- 4 PP/CS-Streifen in 30 x 1 cm (bevorzugt doppelseitig bedruckt)
- 4 PP/CS-Streifen in 24 x 1,5 cm (bevorzugt doppelseitig bedruckt)
- 11 Perlen mit 8 mm Durchmesser
- festen Draht
- 2 Stanzteile (Sterne, Schneeflocken, Blüten, Kreise,...)

Und so wird´s gemacht:

Ihr  stecht in alle PP/CS-Streifen jeweils in die Mitte und an beiden Rändern jeweils ca. 0,5 cm vom Rand entfernt ein Loch. Ich nutze dazu eine Nadel und als Unterlage ein Stück Styropor.

Nun schneidet ihr ein etwa 17 cm langes Drahtstück ab und dreht am Ende eine Öse.

Hierauf fädelt ihr ein in der Mitte gelochtes Stanzteil. (Ich habe mich für einen kleinen Stern und eine Blüte entschieden, also 2 Stanzteile direkt übereinander und davor auch noch eine zusätzliche Perle.)

Jetzt fädelt ihr 2 der langen PP-Streifen auf und klebt sie mit einem kleinen Tupfer Kleber über Kreuz zusammen. Ihr könnt sie auch erst im 90° Winkel zusammen kleben und dann auffädeln.

Das Gleiche macht ihr mit den anderen 2 langen PP-Streifen und klebt sie auch auf den anderen fest, so dass ein Stern entsteht.

Danach fädelt ihr 4 Perlen auf den Draht. (Sorry, auf dem Foto sind nur 3, nicht verwirren lassen!)

Nun wiederholt ihr den vorherigen Schritt mit den kürzeren PP-Streifen. (Ich habe mir das Ganze erst mal mit Hilfe einer Nadel zusammen gehalten und geklebt und dann auf den Draht gezogen.)

Danach fädelt ihr 3 Perlen auf den Draht.

Jetzt werden die Enden der kürzeren PP-Streifen hochgebogen und der Draht durch die Löcher gezogen.

Wenn alle Enden aufgefädelt sind, werden die Streifen leicht geknickt, so dass sie halbiert sind.

Danach fädelt ihr 4 Perlen auf den Draht.

Jetzt werden die Enden der langen PP-Streifen hochgebogen und der Draht durch die Löcher gezogen.

Nun das Stanzteil (und wieder eine Perle) drauf, den Draht gekürzt (Achtung: Nicht alles wieder rausrutschen lassen!) und eine Öse gebogen! Fertig.
An einem Faden kann man den Ball nun aufhängen.
Ich habe verschiedene PP-Maße und Perlen ausprobiert. Außerdem habe ich auch ein Mal die PP-Streifen mit der Konturenschere geschnitten, das gibt auch einen interessanten Effekt. Bei meinen Versuchen kamen dann diese Paperballs heraus.


So einen wunderschönen Ball habe ich bei Andrea entdeckt!
Danke dir für die Anregung und die Hilfe! Auch wenn ich zwischendrin kurz vor der Verzweiflung war. ;-)

Viel Spaß mit der Anleitung!* * *
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...